DiaTec 2020: Programm und Seminare

Schwerpunktthema: Big Data

Stand 08.12.2019

Freitag, 24.01.2020Samstag, 25.01.2020

Donnerstag, 23.01.2020

}

14:00 – 18:30 Uhr

Satellitensymposien

Ein Satellitensymposium in Zusammenarbeit mit Berlin Chemie.

14.00 – 16.15: D.U.T 2020 – Der neue Digitalisierungs- und Technologiereport
Prof. Kulzer, Prof. Heinemann
14.00 – 14.05 Begrüßung, Einführung zum D.U.T
14.05 – 14.45 Ergebnisse des D.U.T Reports
14.05 – 14.15: D.U.T Ergebnisse: Arzt, Prof. Kulzer
14.15 – 14.25: D.U.T Ergebnisse: Patient, Dr. Ehrmann
14.25 – 14.35: Vergleich Arzt-Patient, Prof. Hermanns
14.35 – 14.45: Diskussion

14.45 – 16.15: Themen des D.U.T Reports
14.45 – 14.50: Einführung Themen D.U.T Report
14.50 – 15.10: Digitalisierung aus Arzt-/ und Patientenperspektive
Digitalisierung in der diabetologischen Praxis (Dr. Lueg, Dr. Scheper) – Digitalisierung aus Patientensicht (Fr. Schütte)
15.10 – 15.30: Neue Technologien, Trends der Digitalisierung
Innovative Entwicklungen (Prof. Heinemann) – Künstliche Intelligenz (Prof. Kulzer)
15.30 – 15.50: Neue Technologien in der klinischen Praxis
Telemedizin (Dr. Mühlen) – Apps (Dr. Keuthage) – Geriatrie (Fr. Hochstadt)
15.50– 16.10: Zukunftstrends in Prävention und Forschung
Prävention (Prof. Kulzer) – Forschung (Dr. Glaser)

16.15 – 16.45: Expo bytes for diabetes 2020 – Die Top Digitalisierungsprojekte stellen sich vor
Einladung zum Walk and Talk – lernen Sie die elf spannenden Projekte der Finalisten an ihren Ständen kennen (mit Flying Buffet)

16.45 – 18.15: And the Winner is … – Die bytes4diabetes-Awards 2020
Prämierung der besten Projekte, Verleihung der bytes4diabetes-Awards 2020

}

19:00 – 22:00 Uhr

tbd

Politische Foren:

Politische Foren:

ss1. Kamingespräch für Praxisinhaber

Was bedeutet Big Data in der zukünftigen Patientenversorgung? Worauf müssen wir uns vorbereiten? Werden durch Big Data neue Gesundheitsmärkte (erster und zweiter Gesundheitsmarkt) entstehen und wird der Arzt als Behandler von großen Monopol-Gesellschaften abgelöst?

Diskutanten:

Monika Kellerer (DDG), Martin Hrabe de Angelis (DZD), Nikolaus Scheper (BVND), Christian Klose (BMG), Christian Graf (Barmer GEK), Daniel Nathrath, ADA-Health, Markus Leyck Dieken, Gematik, Dr. Florian Fuhrmann, KV Telematik, Berlin, James Fischer (Roche)

Moderation: Ann-Kathrin Döbler, Thieme

2. “BeraterInnen-Forum” für die Diabetes-BeraterInnen:

Wie wird sich das Berufsbild der Beraterinnen entwickeln / verändern? Wohin geht die Schulung? Wie stellen wir uns auf immer mehr Technik in unserem Berufsalltag ein? Welche Fortbildungsangebote werden gebraucht und wo gibt es Unterstützung?

Diskutanten:

Yvonne Häussler, Ulrike Thurm, Rosalie Lohr, Claudia Sahm, Doreen Birkmeyer, Gabriele Schätzler, Sandra Schlüter (AG DT)

Moderation: Katharina Boehm und Bernd Kulzer

Freitag, 24.01.2020

}

08:30 – 08:45 Uhr

Lutz Heinemann

Begrüßung und Warming-Up

}

08:45 – 10:45 Uhr

Bernd Kulzer, Bad Mergentheim

Symposium I

Big Data

  • Einführung in das Thema „Künstliche Intelligenz und Big Data“ 
(Bernd Kulzer)
  • KI und Big Data bei Diagnose und Therapie 
(Martin Christian Hirsch, Co-Founder und Chief Scientific Officer der ADA Health, Berlin)
  • Was haben wir bereits an „Big Data“ in der Diabetologie? Daten aus den DMPs 
(Bernd Hagen, ZI)
  • Wie unterstützt uns „Big Data“ bei Prävention und Therapie von Diabetes? 
(Martin Hrabě de Angelis, DZD)
  • Wie stehen Patienten zu Robotik und KI? Ergebnisse einer repräsentativen Studie der Pronova BKK (Imke Schmitz-Losem, Leverkusen)
}

10:45 – 11:30 Uhr

Kaffeepause

}

11:30 – 12:30 Uhr

Seminarblock I

mit folgenden Themen:

  1. Wo gehen all die Daten hin? Was passiert mit ihnen und wem gehören sie? 
(Friedrich und Sebastian Petry)
  2. Telemedizin in der Praxis – Wie bereite ich eine telemedizinische Sprechstunde vor? Welche Praxisstrukturen sind notwendig und was muss bei QM ergänzt werden? 
(Karin Schlecht und Claudia Sahm)
  3. Diabetes-Technologie im Berufsleben (Kurt Rinnert und Dirk Rose, Lehrstuhl Arbeitsmedizin Uni Mainz, Rosi Lohr)
  4. AID und DIY für Praxis-Teams – Wie schulen und betreuen wir zukünftig unsere Patienten? (Ulrike Thurm und Bernhard Gehr)
  5. Algorithmen und „Machine Learning“ – was müssen wir uns darunter eigentlich vorstellen?
(Adrian Tappe und Heiko Peuscher) 

}

12:30 – 13:45 Uhr

Mittagspause

}

13:45 – 14:45 Uhr

Seminarblock II

Wiederholung der Themen aus Seminarblock I

  1. Wo gehen all die Daten hin? Was passiert mit ihnen und wem gehören sie? 
(Friedrich und Sebastian Petry)
  2. Telemedizin in der Praxis – Wie bereite ich eine telemedizinische Sprechstunde vor? Welche Praxisstrukturen sind notwendig und was muss bei QM ergänzt werden? 
(Karin Schlecht und Claudia Sahm)
  3. Diabetes-Technologie im Berufsleben (Kurt Rinnert und Dirk Rose, Lehrstuhl Arbeitsmedizin Uni Mainz, Rosi Lohr)
  4. AID und DIY für Praxis-Teams – Wie schulen und betreuen wir zukünftig unsere Patienten? (Ulrike Thurm und Bernhard Gehr)
  5. Algorithmen und „Machine Learning“ – was müssen wir uns darunter eigentlich vorstellen?
(Adrian Tappe und Heiko Peuscher)
}

14:45 – 15:00 Uhr

Pause

}

15:00 – 16:30 Uhr

Partner-Symposien: Platin und Goldpartner

Roche: Von Big Data zu Big Impact Algorithmen sinnvoll in die Praxis bringen

15:00 – 15:05: Vorsitz und Einführung Oliver Schnell
15:05 – 15:25: Big Data – Möglichkeiten der Analyse am Beispiel von Spiegel Online David Kriesel
15:25 – 15:45: Kollege Dr. KI – vielversprechend, aber undurchsichtig? Markus Wenzel
15:45 – 16:00: Clinical Decision Support Systeme Wer ist verantwortlich, wenn’s schief geht? Roland Wiring
16:00 – 16:15: Diabetische Nierenerkrankung: Risikostratifizierung mittels Algorithmus auf Grundlage von Big Data Oliver Schnell
16:15 – 16:30: Diskussion

Berlin-Chemie Menarini: Digitale Transformation 2020: Diabetologie im Aufbruch!

  • bytes4diabetes-Award 2020: Kreativ, innovativ und zukunftsweisend
  • Digitalisierungs- und Technologiereport 2020: So denken Diabetologen, so denken Patienten über Digitalisierung

Dexcom: ECHT interoperabel Dexcom iCGM-Strategie wird jetzt anwendbare Realität

  • ECHT interoperabel Dexcom iCGM-Strategie wird jetzt anwendbare Realität

Novo Nordisk: Innovative Therapielösungen für die Diabetes-Praxis

  • Neue Werkzeuge in der Diabetestherapie Eric Zijlstra
  • Moderne Insuline bei Typ 1 Diabetes Ralph Ziegler
  • Moderne Insuline bei Typ 2 Diabetes Andreas Liebl
  • Zusammenfassung und Diskussion
}

16:30 – 17:15 Uhr

Kaffeepause

 

}

17:15 – 18:30 Uhr

Prof. Michael Bordt

Der besondere Vortrag: Künstlicher Intelligenz –
Wer ist der besser Arzt – Mensch oder Algorithmus?

Prof. Michael Bordt, Jesuit, Philosoph, Vorstand des Instituts für Philosophie und Leadership der Hochschule für Philosophie, München

}

ab 19:00 Uhr

Abendessen

Samstag, 25.01.2020

}

08:30 – 10:30 Uhr

Guido Freckmann / Dorothee Deiss

Symposium II

Aktuelle Trends bei neuen Technologien:
  • ViDiKi – Erste Ergebnisse eines telemedizinischen Projekts (Simone v. Sengbusch)
  • Diabeter – die etwas „andere“ Klinik für Typ-1-Patienten (Dietmud Simm, NL)
  • Grenzen der Diabetes-Technologie – z.B. Hautreaktionen bei CGM und Pumpen: 
Wie beschreiben wir die Reaktionen? (Steffi Kamann)
  • Die elektronische Diabetesakte – Telematik und eDA (Matthias Rose, Charité)
  • Trusted Data Solutions und die Aufgabe der Bundesdruckerei (Dr. Robert Hilgers)
}

10:30 – 11:15 Uhr

Kaffeepause

}

11:15 – 12:45 Uhr

Partner-Workshops – Silberpartner

Abbott: Personalisierte Therapie mit Big Data Ein neues Ernährungstool
  • Personalisierte Ernährungsanpassung mit Big Data Oliver Schubert
  • Erarbeitung von Fallbeispielen zu unterschiedlichen Mahlzeiten Katja Richert
  • Gemeinsame Diskussion mittels neuem Tool
Ascensia: Ganzheitliches digitales Diabetesmanagement für Patienten und Diabetesteams
  • Begrüßung und Einführung Peter Schwarz
  • Farbsignale: Kleine digitale Hilfen – großer psychologischer Effekt für einen erfolgreichen Diabetesalltag Bernhard Kulzer
  • Praxistest: Wie Farben wirken und Diabetes-Informationen miteinander verbinden Peter Schwarz
  • Moderne Datenanalyse und Farbsignale: Mehr Handlungsunterstützung und Motivation Astrid Tombek
  • Diskussion, Erfahrungsaustausch und Verabschiedung Peter Schwarz
BD: Chancen und Herausforderungen von digitalen Gesundheitsanwendungen (diGA) vor dem Hintergrund des Digitale Versorgung Gesetzes (DVG)
  • Chancen und Herausforderungen von digitalen Gesundheitsanwendungen (diGA) vor dem Hintergrund des Digitale Versorgung Gesetzes (DVG) Norbert Hermanns, Andreas Karch
diabeloop: Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen: Algorithmen in der Diabetestherapie
  • Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen im täglichen Leben Jürgen Geuter
  • Die Nutzung intelligenter Algorithmen am Beispiel des Closed-Loop-Systems DBLG1 NN
  • Effektivität von DBLG1 in Studien Katarina Braune
IME-DC: Zukünftige Modularlösungen in der Insulinpumpentherapie
  • Zukünftige Modularlösungen in der Insulinpumpentherapie Bernhard Gehr, Andrzej Gawrecki
Insulet: Neue Technologien in der Diabetestherapie mit Beispielen aus den USA
  • „From Heritage to Horizon“: eine Reise in die Zukunft mit dem Patienten im Mittelpunkt Marian Tepe
  • Omnipod DASH™-Insulin-Managementsystem: Erste Erfahrungen aus den USA Anita Swamy
  • Neue Technologien in der Diabetestherapie: Wie beeinflussen sie den Patienten, das Diabetesteam und deren Beziehung ? Anita Swamy
Medtronic: MiniMed™ 670G System – Arzt und Algorithmus!
  • MiniMed™ 670G System – Arzt und Algorithmus! Dr. Andreas Thomas, Dr. Simone von Sengbusch
Ypsomed: Ersetzen Loopsysteme zunehmend die therapeutische Expertise des Diabetologen?
  • Ersetzen Loopsysteme zunehmend die therapeutische Expertise des Diabetologen? Udo Wegenast
}

12:45 – 13:45 Uhr

Mittagspause

}

13:45 – 14:45 Uhr

Seminarblock III

Seminarblock III: Wiederholung der Themen aus Seminarblock I / II
  1. Wo gehen all die Daten hin? Was passiert mit ihnen und wem gehören sie? 
(Friedrich und Sebastian Petry)
  2. Telemedizin in der Praxis – Wie bereite ich eine telemedizinische Sprechstunde vor? Welche Praxisstrukturen sind notwendig und was muss bei QM ergänzt werden? 
(Karin Schlecht und Claudia Sahm)
  3. Diabetes-Technologie im Berufsleben (Kurt Rinnert und Dirk Rose, Lehrstuhl Arbeitsmedizin Uni Mainz, Rosi Lohr)
  4. AID und DIY für Praxis-Teams – Wie schulen und betreuen wir zukünftig unsere Patienten? (Ulrike Thurm und Bernhard Gehr)
  5. Algorithmen und „Machine Learning“ – was müssen wir uns darunter eigentlich vorstellen?
(Adrian Tappe und Heiko Peuscher)
}

14:45 – 15:00 Uhr

Pause

}

15:00 – 15:30 Uhr

Lutz Heinemann

Verschiedenes
  • Dr. Watson – Vorstellung eines CDSS-Systems (Andreas Thomas)
  • Ergebnisse eines telemedizinischen CGM-Projekts in Bayern (Christoph Neumann)
}

15:30 – 15:45 Uhr

Diskussion & Verabschiedung