Menarini Diagnostics, eine italienische Vertriebsfirma, die bereits Anfang der 2000-er Jahre ein Mikrodialyse-System zur kontinuierlichen Glucosemessung entwickelt und vertrieben hatte, kommt nun mit einem transkutanem Nadel-Sensor-rtCGM-System auf den Markt (noch fehlt die CE-Markierung).

Der Sensor hat eine Tragedauer von 14 Tagen und lässt sich nach Aussage der Marketingabteilung von Menarini einfach und schmerzfrei einsetzen. Das System benötigt eine Kalibrierung pro Tag, zeigt minütlich einen aktuellen Messwert auf einer Smartphone-App (iOS und Android) an und soll das umweltfreundlichste Gerät im CGM / FGM-Segment sein: Applikator, Sender und Senderladegerät sind bis zu 5 Jahren wiederverwendbar. Alarme für Hyper- und Hypo-Schwellenwerte und Änderungsraten können vom Benutzer angepasst werden – mit Ausnahme des schweren Hypo-Alarms, der aus Sicherheitsgründen voreingestellt ist.

Mit dem CGM-System werden kostenlos ein Glukosemeter und 25 Streifen pro CGM-Sensor für die Kalibrierung und für „Just-in-Case-Checks“ geliefert.

Auch eine weitere Insulin-Pumpe hat es endlich über den großen Teich geschafft: Die t:slim X2 von Tandem Diabetes Care, einem kalifornischen Hersteller, soll zeitnah in Deutschland eingeführt werden. In den USA ist diese Pumpe bei Patienten sehr beliebt. Den Vertrieb übernimmt VitalAire, eine Tochterfirma von der französischen Firma Aire Liquid mit Sitz in Norderstedt. Dort wird aktuell der Vertrieb aufgebaut. Wann genau gestartet wird, konnten wir nicht erfahren, ein Stand bei der DiaTec 2020 wurde jedoch angefragt.

Die t:slim X2 hat eine Touchscreen-Oberfläche für einfache Bedienung und ist die kleinste und dünnste derzeitig verfügbare Insulinpumpe und sie ist wasserdicht. Die Pumpe kommuniziert mit dem Dexcom G6 Sensor und zeigt die Glucosewerte auch auf dem Screen der Pumpe an. Außerdem sorgt die so genannte Basal.IQ-Technologie dafür, dass sich die Pumpe rechtzeitig abschaltet, wenn die Glucosewerte nach unten gehen. Wenn sich diese wieder stabilisiert haben, wird automatisch die vorprogrammierte Basalrate wieder abgegeben – und das alles ohne Alarmfunktionen.

Software-Updates können einfach über den Computer auf die Pumpe per Bluetooth-Kommunikation aufgespielt werden. Eine Software-App übernimmt alle Werte, die notwendig sind für die Beurteilung der Therapie.

Unser Fazit: Es ist wichtig für einen spannenden Wettbewerb, dass weitere CGM-Systeme und Pumpen auf den deutschen Markt kommen. Auch wenn die eigentliche Messtechnik bei dem neuen CGM-System bereits über zehn Jahre alt ist, Menarini ist über seine Tochter Berlin Chemie gut in Deutschland vertreten und dürfte damit eine gute Marktposition erreichen. Eine interessante Alternative für alle Pumpenträger in Deutschland und die, die es werden wollen, ist ganz sicher die Tandem-Pumpe. Sie kommt mit innovativen Features und ist in verschiedenen „fancy“ Designs erhältlich, was vor allem junge Leute ansprechen dürfte.

DiaTec weekly – Okt 4, 19

image_pdfPDF erzeugenimage_printArtikel drucken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen